Druckflüssigkeitsstrahlen

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Bei diesem Verfahren wird ein unter hohem Druck stehender Flüssigkeitsstrom ( im allgemeinen sauberes Wasser ) mit Hilfe einer Düse

auf das Werkstück gerichtet. Zur Verstärkung der Abrasionswirkung kann dem Flüssigkeitsstrom zusätzlich ein festes Strahlmittel beigemengt werden. Zusätzlich kann mann dem Strahlwasser einen Rostinhibitor beimengen.

4297

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

RSS News Blogger


©Sandstrahlerei Bräuer München

FacebookTwitterRSS Feed
Design by Webdesign in München