Willkommen zu unserem Blog.Sandstrahlerei Bräuer Blog alles rund um das Sandstrahlen

Hier dreht sich alles Rund ums Sandstrahlen. Was kann gestrahlt werden? Womit? Und wie funktioniert das eigentlich?

Viel Spaß beim lesen wünscht das ganze

Sandstrahlerei Bräuer Team

05Juni

Holz Sandstrahlen

Nachbehandlung

An alle ein fröhliches Hallo.

Trotz längerer Pause geht es nun endlich weiter.

Nachdem dem wir die letzten Wochen uns schon mit dem Thema Holz beschäftigt haben gehts jetzt in den Endspurt.
Wir haben jetzt also unser Holz sandgestrahlt. Doch was nun???
Dazu gibt´s jetzt gratis ein paar Tipps.

Außenbereich:
Haben wir Holzteile, welche ins freie kommen, also z.B. Fensterläden bietet sich hier eine offenporige Holzlasur an.
Warum Lasur? Ganz einfach. Lasuren versiegeln die Oberfläche, also schützen sie vor Witterrungseinflüssen.
Ganz wichtig! Holz ist ein lebendiger Werkstoff. "Sperren" wir Ihn ein geht er kaputt. Das heißt im Klartext nach Möglichkeit
Lacke und Dickschichtlasuren vermeiden, da bei diesen das Holz nicht "atmen" kann und eher kaput geht.

Innenbereich:
Nehmen wir hierzu den Klassiker. Ich habe meinen Holzstuhl strahlen lassen, jetzt schaut er zwar super aus, aber ich kann Ihn nicht unbehandelt in meine Küche stellen. Da das blanke Holz sehr schnell fleckig wird bzw. anläuft. In diesem Fall wäre ein Hartöl zu empfehlen, welches Trinkalkohol fest ist.
Dadurch kann die Oberfläche so passiviert werden, dass man sie leicht sauber halten und erhalten kann.

7532

Posted in Kategorie-1

05April

Holz Sandstrahlen

Warum und überhaupt.

Weitere Tipps für Holz und Holzmöbel.

Alte Möbelstücke, Türen - Truhen - Fensterläden etc. kann man mittels Sandstrahlen aufrichten, das heißt alte Farbe oder Lasuren können rückstandslos entfernt werden. Anders als beim " Abbeizen " lösen wir keine

Verleimungen auf, was zur Folge hat das die Möbelstücke - Türen oder Fensterläden auseinander fallen. Beim Sandstrahlen muß auch nicht wie beim Abbeizen mittels Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler

die Beize ausgewaschen werden. Dies hat nicht nur Spreiselbildung zur Folge, das Holz saugt sich auch komplett mit Wasser voll, Verzugsgefahr ist hier ein großes Thema.

 

6624

Posted in Kategorie-1

28März

Holz sandstrahlen

Geht das überhaupt?

Diese und die nächsten Wochen wollen wir uns mit Holz beschäftigen, was ist mit Sandstrahlen möglich.
Zuerst einmal, welche Hölzer können gestrahlt werden ?
Im Grunde fast alle.
Denn es ist weniger entscheidend ob ich ein Hart.- oder Weichholz habe, als vielmehr die Grundsubstanz und die Anstriche, welche aufgebracht wurden.
Nehmen wir mal das Paradebeispiel Fensterläden. Wie im Bild sehr schön zu erkennen ist, handelt es sich um lasierte Fichtenfensterläden. Diese wurden mit einem speziellen Feinstrahlgemisch entlackt. Gemisch ? Ja, denn jedes Holz bedarf einer eigenen Verfahrenstechnik, um das optimalste Ergebniss nach dem strahlen zu gewährleisten. Bei Lasuren ist es noch am einfachsten, da diese sich sehr schön „abstrahlen“ lassen. Schwieriger wird es, je mehr Farbanstriche aufgebracht wurden und je weicher das Holz ist. Haben wir zum Beispiel eine Fichtentüre bei der alle paar Jahre fröhlich drüber gemalert wurde, muß natürlich eine anderes Strahlmaterial gewählt werden als bei den Fensterläden. Denn Schichtstarke Lacke können nicht mit einem sogennannten Feinstrahlmittel entfernt werden, was zu massiven Beschädigungen führen würde, sondern eher mit einem ziemlich groben Korn. Das bewirkt, dass der Lack abplatzt, und das Holz nicht beschädigt wird.
So damit sei diese Woche genug gesagt.
Beim nächsten Mal geht´s weiter mit den Themen „macht Sandstrahlen Sinn?“ oder „warum überhaubt strahlen und nicht schleifen?“

6670
22März

Alufelgen

Was ist hierbei anders?

Hallo zusammen,

nachdem wir uns letzte Woche mit Stahlfelgen beschäftigt haben geht´s diesmal um die Alufelgen. Zur Vorbehandlung muß ja mittlerweile nichts mehr gesagt werden, also können wir gleich voll einsteigen.

Warum also ein extra Beitrag zu den Alu´s ? Ist der Strahlvorgang nicht der selbe wie beim Stahl?

NEIN!!!

Bei Alufelgen ist eine gänzlich andere Bearbeitung nötig. Zuerst einmal wird hierbei ein anderes Strahlmittel verwendet. Nämlich Korund. Warum? Ganz einfach. Korund ist völlig Eisenfrei und hat den Hintergrund, dass eben keine Ferrit (also Eisen) Einschlüsse in die Oberfläche eingebracht weden. Wodurch ja unsere Felge dann womöglich rosten könnte.

Außerdem sind mehrere Arbeitsgänge erforderlich.

Im ersten Strahlvorgang wird mittels eines groben Korund die Pulverbeschichtung abgetragen, da sich hierfür ein Feinstrahlmittel nicht eignet. Damit ist unsere Felge nun sauber, aber auch ganz etwas rau.

Deswegen folgt nun der zweite Strahlgang. Hier wird mit Hilfe eines speziellen Feinstrahlgemisches die Oberfläche wieder egalisiert (also geglättet) um eine hervorragende Basis zur Neulackierung bzw. Pulverbeschichtung zu schaffen.

Für alle die Ihre Felgen klarlacklackieren wollen kann sogar noch ein dritter Arbeitsgang folgen. Bei diesem wird dann die Felge noch einmal mit Glasperlen überstrahlt um einen seidenmatten Glanz zu erzeugen.

So das waren dann auch schon genug Informationen für dieses mal. Ich hoffe Sie hatten alle viel Spaß am lesen, bis nächste Woche.

6141
14März

Felgen strahlen

Stahlfelgen

 

Dieses Mal Tipps rund um Felgen.

Denn der Winter geht, der Frühling kommt und damit auch der Reifenwechsel. Wer kennt es nicht, die Winterreifen kommen runter, und siehe da Schnee und Salz haben den guten Stücken ordentlich zugesetzt. Also was tun? Klar muß man seine Felgen nicht alle Jahre aufbereiten doch wenn sie gar nicht mehr ansehnlich sind vielleicht doch.

Aber was tun?

Felgen schleifen! Doch ist hier der Erfolg nicht unbedingt garantiert. Bei einer rostigen Stahlfelge haben wir beim Schleifen das Problem, dass der Rost nur oberflächlich verschwindet, da die Rostporen hierbei zugeschliffen werden. Das heißt der Rost sitzt immer noch in der Oberfläche und kommt früher oder später wieder raus.

Also Zeit für Alternativen.

Die effektivste und Kostengünstigste Art um Felgen aufzubereiten ist nach wie vor Sandstrahlen. Beim Strahlen wird die Felge nicht nur entlackt sondern auch komplett entrostet. Wir haben daher hinterher komplett saubere vom Rost befreite Oberflächen.

Ein weiterer Vorteil hierbei ist auch, dass beim Strahlen Rautiefe entsteht. Dies ist bitte nicht mit Materialabtrag zu verwechseln. Durch diese Rautiefe haben wir wesentlich bessere Haftungseigenschaften für ein späteres Lackieren oder Pulverbeschichten.

So das soll´s nun auch schon gewesen sein. Nächstes Mal gehts dann an die Alufelgen.

6333
07März

Öl und Fettfrei muß das sein?

Eigentlich sollte es diesmal schon um verschiedene Teile zum Srahlen gehen, doch da immer wieder in letzter Zeit das Thema Vorbehandlung aufkam, werden wir uns heute damit beschäftigen.

Warum Öl.- und Fettfrei????

Ganz einfach. Öl bzw. Fett ist beim Sandstrahlen absolut ungeeignet. Zum einen kann es nicht wirklich von der Oberfläche entfernt werden, da es sich bei der Bearbeitung erwärmt, und somit anfängt zu schmieren. Was dazu führen kann, dass es genau da landet wo wir und natürlich auch Sie es nicht haben wollen (Hohlräume, unzugängliche Stellen wie Ecken, Kanten etc.).

Zum anderen haftet es an den Strahlmaterialien, es kann beim Reinigungsprozess nicht separiert werden. Das heißt, durch den Strahlmittelkreislauf kommt  das Öl wieder auf das zu bearbeitende Teil, und seien wir doch ehrlich, Sie möchten keine Werkstücke gestrahlt zurückbekommen auf deren Oberfläche sich Öleinschlüsse befinden.

Wie Sie sehen können steht hinter all dem also keine böse Absicht sondern nur der Gedanke an saubere Arbeit für Sie und den nächsten.

In diesem Sinne bis zu nächsten Mal.

7107

Posted in Kategorie-1

27Februar

Was ist Sandstrahlen

Und wie funktioniert das denn

Was ist Sandtrahlen.

Unter Sandstrahlen (engl. sandblasting, abrasive blasting) versteht man die Oberflächenbehandlung eines Materials oder Werkstücks durch Einwirkung von „Sand

als Schleifmittel gegen Rost, Verschmutzungen, Farbe, Zunder und andere Verunreinigungen.

Mittels eines Kompressors wird ein starker Luftstrahl erzeugt, der das Strahlmittel aus einem Sammelbehälter mitnimmt und beschleunigt.Injektormaschine

Hierbei spricht man dann von einem sogenannten Druckluftstrahler.

Die Strahlmittel treffen dann zusammen mit dem Luftstrahl mit hoher Geschwindigkeit auf die zu behandelnde Oberfläche.

Auf Grund der abrasiven Wirkung des Strahlmittels werden unerwünschte Bestandteile der Oberfläche, wie Rost oder Farbe, gelöst und abgetragen.

Dieses Verfahren eignet sich hervorragend um Starke Verunreinigungen zu entfernen. Als Alternative hierzu besteht noch die Möglichkeit mit Injektor Maschinen zu arbeiten.

Bei diesem Verfahren steht allerdings nicht dasselbe Leistungsspektrum zur Verfügung.                    

Injektor Strahler kommen vorzugsweise bei Handstrahlkabinen zum Einsatz.

Des Weiteren werden hier in der Regel nur Feinkörnige Strahlmittel (Korund und Glasperlen) verwendet,

da sie ein geringeres Eigengewicht aufweisen als Grobkörnige Eisenhaltige Strahlmaterialien.   

7137

RSS News Blogger


©Sandstrahlerei Bräuer München

FacebookTwitterRSS Feed
Design by Webdesign in München